Gelegenheitsblogger …

Ja,  die Sitzpisser des Internets – Gelegenheitsblogger.

Wie passiert sowas?
Warum muss man sein WordPress öfter aktuallisieren als neue Einträge in einen Jahr ins Blog fliessen?
Ich red mich jetzt mal raus mit viel Stress im Job. Dann neuer Job, wieder viel Stress. Arbeiten hindert in gewissen Maße das Bloggen. Und Familie. Kinder sind auch zeitintensiv.

Ich gelobe Besserung!

Foren sind Waffen?

Sat.1 mit Planetiopia hat heute (20.04.06 – 23.53h) wieder mal am Plus des Netz berichtet. Ich mag mir gar nicht ausmalen wie beänstigend das auf unbedarfte User wirken mark. Der Internetrechtler bezeichnet Foren als Waffe. Nun – das sich ein phpBB fix mal fernsteuern lässt ist unbestritten. Aber “erschiessen” kann man damit keinen.

Obwohl ich Foren an sich nicht besonders mag (es wir halt schnell unübersichtlich), wäre es Schade wenn das heise Urteil nicht angefochten werden kann.

Die Sendung ist mal wieder ein guter Lacher gewesen.

ppc ade – Intel neue Prozessorschmiede für Apple Computer

Gerade im heise newsticker die Meldung gelesen dass Apple nun auf Intel Prozessoren setzen will. IBM habe es nicht hinbekommen die G5 Prozessoren in die mobilen Macs zu verfrachten. Auch sei ein 3ghz Mac mit der PPC basierten Prozessoren nicht machbar. Gerüchte über Mac OS X auf der PC Plattform gab es immer wieder, seit dem Darwin, der Kern von Mac OS X, auf der x86 Plattform lauffähig ist. Bin gespannt, was nun kommt. Ob es Apple Clones gibt? Können wir Longhorn gegen Mac OS X tauschen?

Was ist ein WRAP?

Beim stöbern nach einem BSD/Linux fähigem Notebook und Erfahrungsberichten dazu, bin ich auf den interessanten Artikel zu WRAPs gestossen. Das machte mich neugierig und ich folgte den Links im Artikel When a WRAP comes around…

WRAP sind also kleine integierte Einplatinencomputer, die sich hervorragend als Router/Firewall/VPN Gateway eignen. Liegt im Schnitt bei circa 120 Euronen. Nett.

OpenWRT zu HyperWRT Wechsel

Wie kommt man von der sehr puristischen OpenWRT Firmware zur Linksys nahen HyperWRT Firmware? Da es keinen direktes Webinterface bei OpenWRT gibt (braucht man dort auch nicht immer) wird das HyperWRT Image aufbereitet.
Ich habe den Linksys WRT54G v2.0 und lade mir HyperWRT_2.1b1_G.zip herunter. Die darin enthaltene HyperWRT_2.1b1_G.bin benenne ich zu linux.bin um. Dann muss man das Image verträglich machen. Es werden 32 “Nullbytes” an den Anfang gehangen:

dd bs=16 skip=2 if=linux.bin of=linux.trx

Das linux.trx stelle ich nun via Webserver (thttpd) zur Verfügung. Logge mich auf dem OpenWRT ein und wechsele ins tmp Verzeichnis cd /tmp . Dort lade ich mit wget http://IP-DER-WORKSTATION/linux.trx die vorbereitete Firmware herunter.
Flashen mit

mtd write /tmp/linux.trx linux && reboot

. GEDULD! bis

Writing image to flash, waiting a moment

beendet wird. Der Router startet dann automatisch neu (durchs && reboot). Connection closed by foreign host zeigt das Ergebnis an.
OpenWRT FAQ Eintrag zum entfernen von OpenWRT