lvm2 und xfs – geht super mit 2.6er

Nach dem ich mit meinem lvm1 einen klitzekleinen Fehler beim resize des ext3-Filessystem gemacht habe, hatte ich genügend Platz für neues ;-)
Schön das lvm-howto auf tldp.org angeschaut habe, stellte sich die Frage was man alles benötigt für einen 2.6er Kernel und xfs Dateisystem.
In meiner örtlichen Linux User Group wurde dann positiv von lvm2 und xfs berichtet.
Schön – dann mal attacke-olé. Der 2.6er ist ja schon mal eingepflanzt. Fehlen nur die entsprechenden tools. Das Packet lvm2 beinhaltet fast alles was man braucht (neben der md und lvm Unterstützung im Kernel).

Der Rest laut Howto und flupp – so schauts aus:


Filesystem Size Used Avail Use% Mounted on
/dev/hde2 442M 41M 401M 10% /
/dev/hde1 27M 3.9M 22M 15% /boot
/dev/rosella/lvol0 3.4G 396M 3.0G 12% /usr
/dev/rosella/lvol1 1.5G 64M 1.3G 5% /var
/dev/rosella/lvol2 4.5G 104M 4.3G 3% /home
/dev/rosella/lvol3 45G 40G 5.6G 88% /mnt/daten
/dev/rosella/lvol4 5.0G 425M 4.5G 9% /mnt/backup

Ja, meine Volume Group hat einen komischen Namen. Aber vg01 wollt ich nicht nochmal als Namen verwenden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>